Uraufführung am 03. November 2018 um 20:00 Uhr, Künstlerforum Bonn


Nächste Vorstellungen am 30. + 31. März 2019 in der TanzFaktur Köln

 

Eine internationale Koproduktion von Tanzkompanie bo komplex (Bärbel Stenzenberger & Olaf Reinecke)

und

T42dance (Misato Inoue & Félix Duméril) / CH

 

Ein interdisziplinäres Projekt aus Tanztheater, visueller und akustischer Kunst.


In dieser spartenübergreifenden Produktion nähert sich das internationale Kollektiv gemeinsam mit der Videokünstlerin Lieve Vanderschaeve und der Komponistin Dyane Donck den vielseitigen Prespektiven und Gründen von Flucht an. Alltägliche und individuelle Erfahrungen werden neben der aktuellen Flüchtlingsthematik ergündet: Wohin flüchten wir - in ein anderes Land, Traumwelten, Drogen oder unter die Bettdecke? Ausgestattet mit Kopfhörern bewegen sich die Zuschauer*innen mit den Tänzer*innen durch die Räume, die durch 3d Animationen, Videoprojektionen und transportable Objekte ein sich stetig änderndes Vorstellungsszenario entwerfen.


Konzept - Tanzkompanie bo komplex

Choreografie - Félix Duméril, Misato Inoue, Bärbel Stenzenberger

Tanz - Koto Aoki, Elisabeth Kindler-Abali, Misato Inoue, Erik Constantin, Félix Duméril, Olaf Reinecke, Vincent Wodrich


Video / Kunstobjekte - Lieve Vanderschaeve

Musik / Sounddesign - Dyane Donck 

Kostüm - Amélie Sator

Licht / Technik - Markus Becker


Management / Produktionsleitung - Anna Kampe, Thomas Péronnet



Weitere Tourtermine:


TanzFaktur Köln / D, 30. + 31. März 2019

Art Quartier Budapest / HU, 12. - 19. Mai 2019

Große Halle Bern / CH, 21. - 26. Mai 2019

Choller Halle Zug / CH, 29. Mai 2019 - 01. Juni 2019

H95 Raum für Kultur Basel / CH, 06. - 09. Juni 2019

   

Gefördert von: Kulturamt der Stadt Bonn, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Hans-Eugen & Margrit Stucki-Liechti Stiftung, Stadt bern / Kultur, Kanton Bern, Stadt Zug / Kultur, Migros Kulturprozent, Burgergemeinde Bern


 

Klicken Sie bitte hier für Fotos und Pressestimmen zur Produktion